Auf einmal fügt sich alles!

Auf einmal fügt sich alles oder o ein Wille ist ist auch ein Weg
Wo ein Wille ist ist auch ein Weg

Eine Kernaussage im mentalen Training ist: Wenn die Dinge anders laufen, als Du denkst, dann denk anders! Oder aber, wenn man ein Ziel vor Augen hat, findet man auch einen Weg.

Ein gutes Beispiel dafür ist der Kurs Basispass Pferdekunde, den ich zwei Mal im Jahr gebe. Der diesjährige Frühjahrskurs sollte vom kooperierenden Reiterhof abgesagt werden. Anders ausgedrückt sollte er um einen ungewissen Zeitraum verschoben werden, bis mehr Teilnehmer zusammen gekommen sind. Gesagt wurde mir das ein Tag vor Kursbeginn.


Kurzfristig absagen finde ich ärgerlich. Zumal eine Teilnehmerin den Kurs für eine berufliche Weiterbildung braucht. Also wollte ich einen Weg finden, wie man den Kurs trotzdem gut über die Bühne bekommen kann.

Den erforderlichen Trainerschein für die Ausrichtung eines FN- Reitabzeichenkurses habe ich. Die zweite Voraussetzung für die Durchführung eines solchen Lehrganges besagt, dass der Kurs auf einer Anlage stattfinden muss, die ein Mitglied im Landesverband Pferdesport Berlin Brandenburg ist.

Dieser Schritt wurde nach einem Gespräch mit dem LPBB möglich: Der Kinesiologiehof ist nun frisch gebackener Mitgliedsbetrieb im Landesverbandes Pferdesport Berlin Brandenburg. So ziehen die Basispass- Kurse nach Zossen Lindenbrück.

Das ist doch ein schönes Ziel auf einem neu entdeckten Weg.

Auf einmal fügt sich alles!

Der Pilotlehrgang läuft gerade und wird mit einer Prüferin zum Abschluss gebracht die ich seit meinem Trainerscheinlehrgang kenne. Danach hatten wir eine Zeitlang unsere Pferde zusammen in einem Stall stehen. Wir haben uns jahrelang nicht gesehen und nun werden wir ab und an zusammen arbeiten. Das ist eine tolle Aussicht!

Damit weitet sich das Angebot von ReitClever auf eine fundierte und sichere Basisausbildung aus. Dahinter steckt die Idee, angstfreies Reiten durch sachliche Fitness zu ermöglichen.

Denn der Basispass Pferdekunde schult genau das: Sicherheit im Umgang mit dem Pferd und das Erkennen von Situationen, in denen etwas nicht stimmt. Wenn das Pferd beispielsweise krank ist oder verbesserungswürdig gemanagt wird.

Bei ReitClever.de geht es vor allem um reiterliche Fitness. Sowohl auf der körperlichen und mentalen Ebene und nun auch in der Sachebene.

Deshalb formiert sich bei ReitClever auch eine Masterclass in Form der Hohen Schule für Reiter.

Am 27.07.19 geht es los mit „Kleiner Schreck na und?- BrainGym® für Reiter. Bei der sogenannten Hirngymnastik geht es um Übungen, die die Zusammenarbeit aller Hirnzentren verbessern. Diese Übungen verbessern Entspannungsfähigkeit, Koordination und Wahrnehmung. Davon profitieren Gleichgewicht und kontrollierte Hilfengebung. Nach den Übungen sitzen Sie locker und entspannt auf dem Pferd.


Die Wirbelsäule als Mast für den Reitsitz ist das Thema am 31.08.19. Es geht um Spiraldynamik® für Reiter. Dieses Bewegungs- und Therapiekonzept kommt aus der Schweiz. Spiraldynamik® ist eine effektive Technik die Wirbelsäule an wichtigen Stellen stabil und an anderen locker zu schalten. So kommen Sie auf dem Pferd zum sitzen und reiten. Der entstehende „tiefe“ Sitz ermöglicht gutes Treiben. 

Aus den Kursen des letzten Jahres habe ich Wünsche der Teilnehmer heraushören können.

Es scheint ein großes Bedürfnis nach anatomischen Grundlagen und funktionellen Zusammenhängen für Reiter zu geben. Aus meiner Zeit in der Ausbildung von Physiotherapeutin bin ich es gewohnt, komplexe Zusammenhänge theoretisch und praktisch aufzubereiten.

Deshalb wird es zum Jahresende hin Kursmodule für Anatomie und Funktionsgymnastik geben. Der Kurs über den „Funktionsbereich Lendenwirbelsäule- Becken- Hüfte“ macht am 9.11.19 den Anfang. Nur ein bewegliches Becken kann den Schwung des Pferdes abfangen und eine bestimmte Rumpfanspannung lässt den Reiter „tief“ im Pferd sitzen.

Was Sie genau dafür brauchen, verdeutliche ich beim Kurs in theoretischen und praktischen Einheiten. Als Physiotherapeutin und Reiterin kann ich auf Fragestellungen rund um die menschliche Anatomie und die Funktionsweise unserer Muskeln eingehen. Im praktischen Teil gibt es abwechslungsreiche Übungen für Beweglichkeit im Hüftbereich und Stabilität im unteren Rumpf.

Am 23.11.19 geht es dann um den Funktionsbereich oberer Rumpf mit Schultergürtel und Armen“. Für einen geraden Sitz auf dem Pferd ist vor allem eine lockere Stabilität im oberen Rumpf und Schultergürtel wichtig. Um eine weiche Hand zu haben, müssen die Ellenbogen flexibel reagieren können.

Wenn man viel Stress hat und immer der Zeit hinterhetzt, ist genau das schwierig. Der Schulter-Nackenbereich ist verspannt und lässt wenig Lockerheit zu. Dadurch wird des Reiters Sitz oft krumm oder übertrieben aufgerichtet. Damit ist die Handeinwirkung hart. Im Kurs geht es um Anatomie, Funktionszusammenhänge und Übungen.

Dass das Thema Sitzschulung ein wichtigen Stellenwert hat, zeigen die Reaktionen auf meinen geplanten Tag der Cleveren Reiter.

Am 05.10.19 geht es um den Sitz des Reiters unter anatomischen, biomechanischen und Trainingsgesichtspunkten. Wir werden in einem Forum Vorträge verschiedener Ausbilder dazu hören und den Tag mit einer Podiumsdiskussion abschließen. Tickets können Sie ab sofort hier buchen.

Im nächsten Jahr geht es um den Sitz des Reiters unter dem Einfluss von Angst und Stress. Auch für diesen Blickwinkel aus der Sicht der Psychomotrik gibt es schon interessierte und interessante Referenten. Auf meinem Besuch der Magdeburger Pferdemesse im Februar habe ich genau hingeschaut und hingehört. Dieses Thema haben namhafte Ausbilder aufgegriffen. Und sie wissen spannende Lösungsansätze dafür.

Die schaue ich mir demnächst persönlich an. Und lade die Ausbilder dann für den Tag der Cleveren Reiter im Oktober 2020 ein. Mit Einigen bahnt sich jetzt schon eine  konstruktive Zusammenarbeit an.

So ist das, wenn man den Fokus verändert: Auf einmal fügt sich alles.

Ich bin gespannt und freue mich sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.