Schaffe Dir ein buntes Erlebnis zur Weihnachtszeit

Schaffe Dir ein buntes Erlebnis zur Weihnachtszeit
Bunte Erlebnisse sind zur Zeit handverlesen.

Kurz vor Beginn des aktuellen Lockdowns habe ich zwei schöne Erlebnisse gehabt: Eines Nachmittages bin ich überrascht in einer brandenburgischen Kleinstadt auf ein paar weihnachtliche Stände gestoßen. Ich wollte eigentlich nur zur Post. Doch als ich die schön beleuchteten Holzbuden gesehen habe, ging mir das Herz auf.

Vor allem deshalb, weil ich dachte, dass es in diesem Jahr keine Weihnachtsmärkte geben wird.

Da schmeckten die gebrannten Mandeln gleich doppelt so gut! Das war ein buntes Erlebnis zur Weihnachtszeit für mich.

Ein paar Tage später war ich in einer großen Buchhandlung in Berlin verabredet.

Nicht nur die Aussicht, alle fehlenden Weihnachtsgeschenke zu bekommen, erhellte meine Laune. Sondern auch das Treffen mit meiner besten Freundin. Wir sehen uns leider nur unregelmäßig.

Als wir genug gestöbert hatten, haben wir Glühwein getrunken. Ein Restaurant hatte das Fenster zur Straße geöffnet und Glühwein, Heißgetränke, Bratwürste und Suppen nach draußen verkauft. Das war nett! Vor allem war es ungewohnt draußen auf Abstand in einem Schaufenster zu sitzen. Dabei Glühwein trinken und ausgiebig plaudern. So wird auch dieses als besonders buntes Erlebnis zur Weihnachtszeit in meinem Gedächtnis haften bleiben.

Denn wir haben danach einen Spaziergang an der Spree gemacht und den beleuchteten Reichstag, den Bundestag und die Umgebung des Hauptbahnhofes angeschaut. Das war besonders schön, weil wir fast alleine unterwegs waren und vieles weihnachtlich beleuchtet war.

Solche Begegnungen sind wichtig, um gut drauf und belastbar zu bleiben.

Die aktuelle Zeit ist voll von eigenartigen Ereignissen. Auch ist der erneute Lockdown sicherlich eine Herausforderung. Aber ich finde, man darf sich nicht anstecken lassen. Sondern sich und seinen Vorhaben treu bleiben.

Was nützt es mir, wenn ich mich über die vielen Weiß- oder Schwarzseher aufrege? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Das Leben ist bunt in vielerlei Abstufungen. 

Bleibt dabei, Eure eigenen Erlebnisse zu schaffen und euer Leben zu genießen.

Dann geht es auch Eurem Immunsystem besser. Schlaft und lacht viel. So habt Ihr gute Chancen, gesund zu bleiben und manch buntes Ereignis zur Weihnachtszeit als erinnernswert abzuspeichern.

Davon profitiert auch Euer Pferd.

Wenn Ihr voll schlechter Laune in den Stall kommt, weil Ihr Euch über die Nachrichten oder Kollegin XY ärgert, wird die gemeinsame Zeit sicherlich anstrengend.

Aber beschwingt von einem schönen Vorabend oder den Glühweingeschmack noch in Erinnerung wird das Putzen und Satteln eine lockernde Übung.

Und das Reiten erst mit einem Lächeln auf den Lippen!

Also sucht Euch die Erlebnisse, die Euch aufheitern. Die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit denen Ihr sofort eure augenblickliche Laune anhebt.

Ich persönlich freue ich mich in diesem Jahr besonders auf Weihnachten.

Weil wir zu dritt in unserer kleinen Familie bleiben.

Und nicht am 1.Weihnachtsfeiertag 15 Personen zu Gast haben. Da wird die Zeit, die für die Vor- und Nachbereitung weg fällt, für mich zu einer geschenkten Zeit. Und weil sie so anders ist als sonst, wird sie bestimmt als besonders in Erinnerung bleiben.

Sucht Euch das, was Euch am meisten Spaß macht. Schafft Euch euer eigenes buntes Erlebnis zur Weihnachtszeit. Dann habt IHR etwas davon. Und Euer Pferd auch. Weil Ihr entweder die freie Zeit gemeinsam mit ihm genießt oder in besserer Laune seid, wenn Ihr im Stall ankommt.

In diesem Sinne eine schöne Weihnachtszeit!

Bleibt entspannt und freut euch auf EUER Weihnachten!

Corinna von ReitClever

PS: Falls Ihr Weihnachten ein bisschen Zeit habt und etwas für Euch tun wollt: morgen gibt es im Adventskalender für Reiter einen Rabatt von 24% auf einen Kurs Eurer Wahl.

Und am 1. und 2 Weihnachtsfeiertag 10% auf je zwei Kurse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.