Guten Morgen aus dem Sommerloch- die eigene Balance

Einfach besser Reiten mit Balance bietet eine Menge Anregungen für die eigene Balance

Ein richtiges Sommerloch ist es ja anhand der vielen Ereignissen zur Zeit gerade nicht. Egal ob man Positives oder Negatives sucht, man findet alles in den Medien. Es kommt auf die jeweilige Verfassung an, ob einen diese Nachrichten um die eigene Balance bringen oder die Laune verändern.

Wir selber hatten letzten Samstag eine wunderschöne Hochzeit auf dem Hof und morgen findet die Nächste statt. Zugegebenerweise in kleinerem Rahmen, aber Vorbereitung und Zeit kostet diese Feier auch. Aber wenn so ein Fest gelingt und man überall in strahlende Gesichter schaut, gibt das viel Energie. Das Gefühl, viel richtig gemacht zu haben stärkt die eigene Balance.

In den beiden Wochen davor haben wir Einiges auf dem Hof geschafft und verändert. Beispielsweise haben wir fast 2 Hektar Wiese dazu bekommen, die wir nun neu einkoppeln. Die Pferde freuen sich dann über mehr Fläche und Gras, denn durch die Trockenheit der letzten Jahre wächst auf unserem märkischen Sandboden immer weniger.

Das alles hat mich so abschalten lassen, dass ich gestern verwundert festgestellt habe, dass wir in zwei Wochen mit einem neuen Kurs starten.

Es geht bei „Einfach besser Reiten mit Balance“ um das innere und äußere Gleichgewicht des Reiters.

Jeder kennt das: es gibt Tage, wo man super drauf ist und Einen nichts aus der Fassung bringt. An solchen Tagen hat man eine gute Ausstrahlung, die auch das Pferd schnell zum Mitmachen überzeugt. An anderen Tagen ist es um die eigene Balance schlechter bestellt. Man ist müde oder genervt, hatte einen schlechten Tag im Job und vorbei ist es mit der Ruhe auf dem Pferd! Nicht nur, dass man schneller aus der Haut fährt, man sitzt auch nicht so gut. Man kommt schlechter zu einem losgelassenen und tiefen Sitz, der elementar ist, um die eigene Balance auf dem Pferd zu halten.

Um diesen ausbalancierten Sitz geht es in dem Kurs „Einfach besser Reiten mit Balance“. Dafür beginnt man am besten an den Schaltstellen, die die eigene Balance herstellen. Nämlich an den Rezeptoren, die alle aus der Umwelt einwirkenden Reize aufnehmen. Über leistungsstarke Nerven senden sie ihre Signale an das Gehirn, was dann darauf reagiert und Bewegungen initiiert.

Keine Angst: wir werden im Kurs keine Lehrstunde in Neuroanatomie abhalten. Aber ein bisschen dieser Theorie gehört dazu, um das Ganze zu verstehen. Darauf aufbauend gibt es dann eine ganze Menge Übungen, die zuerst an der Verarbeitung der eingehenden Reize ansetzen.

Wir beginnen an der Peripherie des Körpers, um dann im Zentrum oder besser gesagt im Oberkörper bessere Gleichgewichtsreaktionen schalten zu lassen. Mit an Bord sind Übungen aus dem Neuro- Athletik Training und dem Brain Gym® für Reiter.

Das ganze Paket lässt Dich dann fühlbar entspannter, aber auch tiefer sitzen.

Das ist eine der Grundvoraussetzungen, um die eigene Balance auf dem Pferd herzustellen. Nur aus dem ausbalancierten Sitz heraus kann man einfühlsam und an die Pferdebewegung angepasst reagieren.

Wenn Du jetzt Lust bekommen hast:
Es gibt noch freie Plätze: Informieren und anmelden kannst Du Dich unter dem folgenden Link:

Einfach besser Reiten mit Balance. Klick darauf und erfahre, wie Du mit einem ausgeglichenen inneren und äußeren Gleichgewicht aufs Pferd steigen kannst.

Wenn Du lieber der Zuhauseturner bist, gibt es das Programm auch als Onlinekurs (Klick auf den Link).

Im Oktober werden wir dieses Thema beim Tag der Cleveren Reiter vertiefen. Am 02.10.2021 geht es von 10:00- 18:00 um Reiten mit Köpfchen. Bis zum 31.08.21 gilt der Frühbucherpreis von 110€. Klickt auf den Link, um zur Ticketabwicklung zu kommen.

Ich freu mich auf Dich,

Corinna von ReitClever

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.