Ganz im Zeichen der Zeit ruft die FN eine Initiative „Interaktiver Austausch für Trainer“ ins Leben

Die Initiative Interaktiver Austausch für Trainer wurde von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung ins Leben gerufen.
Interaktiver Austausch für Trainer versus Präsenztreffen

Es tut sich was im Reiterlager, Teil 2 mit der neuen Initiative interaktiver Austausch für Trainer.

In der aktuellen Ausgabe März 2021 des Servicebriefes der FN stellt sich das FN Ausbildernetz vor. Den Startschuss für diese Idee wurde glaube ich im letzten Jahr mit dem Trainermobil gelegt. Damit fuhr die FN in Vereine und Betriebe, die sich dafür beworben hatten, um die dortigen Trainer zu unterstützen. Nach der Gestaltung eines gemeinsamen Trainingsteils wurden auftretende Fragen im Anschluss besprochen. Dabei gab es jeweils ein Feedback für Ausbilder und Schüler und im Anschluss Trainingstipps für die weitere Arbeit.

Weiterhin ging es in dem Projekt um Ausbildungs- und Fortbildungsfragen.

Denn die FN bietet eine große Palette an Lehrangeboten: digitale Kurse und Präsenzfortbildungen zu unterschiedlichsten Themen in allen Bundesländern. Auch die Ausbildung vom Trainerassistenten bis hin zum Trainer A wird überall groß geschrieben. Da ist die Initiative Interaktiver Austausch für Trainer in meinen Augen eine konsequente Weiterentwicklung.

Denn die Erfahrungen mit der Beratung vor Ort waren sowohl für die teilnehmenden Vereine als auch für die Besucher von der FN durchweg positiv. Durch das persönliche Gespräch profitierten beide Seiten vom Informationsaustausch. Außerdem kam es durch dieses Projekt zu einer lokalen Vernetzung und der Möglichkeit einer gegenseitigen Unterstützung.

Daraus entwickelte sich augenscheinlich die Idee, diese Form des Austausches auf eine breitere Basis zu stellen. Und zwar in Form einer kostenlosen und interaktiven Plattform im FN-Trainerportal. Darüber hinaus wird das Projekt finanziell unterstützt vom Deutschen Olympischen Sportbund.

Vor allem geht es darum, dass fachlicher und interaktiver Austausch für Trainer möglich wird.

Dabei kann es um allgemeine Ausbildungstipps beispielsweise für den Kinderreitunterricht oder um Wiedereinsteiger gehen. Auch kann man konkret fragen, wenn es um die Durchführung eines Abzeichenlehrganges geht. Sicherlich kann man das jetzt schon auf den gängigen Plattformen oder in der neu formierten Initiative IG für Reitlehrer und Pferdetrainer tun.

Aber diese Onlineplattform ist speziell für Trainerbelange konzipiert. Denn die Idee dahinter ist, dass die Ausbilder sich selber coachen. Leben tut so eine Idee dann davon, dass sie auch angenommen wird und es wirklich zu einem breiten Austausch kommt.

Da mir dieser Ansatz gefällt, habe ich mich für das FN-Trainerportal frei schalten lassen. Ausprobiert habe ich es noch nicht, aber das wird in Kürze passieren. Wenn Ihr auch Interesse daran habt und einen Abschluss als Trainer C,B, A oder eine einsprechend frühere Qualifikation habt, Pferdewirt oder Pferdewirtschaftsmeister seid, könnt Ihr Euch das  www.fn-ausbildernetzwerk.de anschauen.

Eine Registrierung ist nur nach Einladung möglich. Bei Interesse wendet Euch bitte an die Deutsche Reiterliche Vereinigung (Mail an Lena Aerdker).

Genauso wird die diesjährige FN-Bildungskonferenz ein digitaler Austausch werden.

Sie findet am 15.06.2021 digital statt.

„In den frühen Abendstunden sprechen Referenten wie Prof. Dr. Horst Opaschowski, Britta Berse und Bettina Hoy über die Auswirkungen der Pandemie, die Zukunft unseres Pferdesports und über die Herausforderungen, die Trainer und Ausbilder in dieser Zeit zu meistern haben.“ Zitat Einladungsschreiben der FN.

Also setzt die FN in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf die Belange der Trainer und Ausbilder.

Finde ich gut! Unter dem Link könnt Ihr Euch anmelden. Ich werde auch da sein 🙂

Bis dahin und einen guten interaktiven Austausch wünsche ich Euch!

Corinna von Reitclever.

2 thoughts on “Ganz im Zeichen der Zeit ruft die FN eine Initiative „Interaktiver Austausch für Trainer“ ins Leben

  1. Das finde ich gut. Dann melde Dich am besten unter der im Artikel verlinkten Mailadresse an die FN.
    Dort bekommst Du dann einen Zugangslink.

    VIel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.