Alles neu macht der Mai im Kursangebot von ReitClever!

Alles neu im Kursangebot von ReitClever
Prüfung Basispass Pferdekunde

Bei wunderschönem Wetter gingen die Kurstage des Pilotkurses Basispass Pferdekunde im März und April auf unserem Hof über die Bühne.
Die Teilnehmer waren motiviert und wissbegierig.
Genauso toll fanden es unsere Pferde, ausgiebig vom Winterfell befreit zu werden.
Außerdem haben sie brav ihre Runden um die neuen blauen und gelben Hütchen auf dem Reitplatz gedreht.

Am Prüfungstag kam der seit Tagen ersehnte Regen für die Wiesen. Nass waren auch die Pferde, als wir sie prüfungsfein machen wollten.

Diese erste offizielle Prüfung auf unserem Hof war für mich etwas
Besonderes . 

Denn die eingeladene Richtern vom Landesverband Berlin- Brandenburg ist eine alte Bekannte. Wir haben im Jahr 2001 den Trainerschein zusammen gemacht und hatten einige Zeit danach unsere Pferde zusammen in einem Stall. 

So war es toll, wieder an alte Zeiten anknüpfen zu können.

Bei der kleinen Abschlussfeier kamen die Teilnehmer auf eine interessante Idee. Wie wäre es, wenn wir uns im Herbst zum Longierabzeichen 5 wieder treffen würden?
Einhellig waren die Kursteilnehmer der Meinung, dass sie einen Kurs wieder dort belegen wollen, wo es ihnen gut gefallen hat. Wo sie in familiärer Atmosphäre Wissen stressfrei aufnehmen können.
Das empfinde ich als großes Kompliment.

Tatsächlich denke ich nun darüber nach das Kursangebot von ReitClever um den Longenkurs zu erweitern. Zum nächsten Basispass Pferdekunde Kurs im Herbst könnte auch das Longierabzeichen 5 laufen. Angedacht sind dafür jeweils die Samstage im Zeitraum vom 14.09. – 28.09.19.
Die Prüfung ist voraussichtlich am Freitag, den 04.10.19. 

Sowieso wird es in der Kursstruktur Veränderungen geben: Ab 2020 wird der „Basispass Pferdekunde“ von der FN durch den „Pferdeführerschein Umgang“ ersetzt. Dann ist er die Zulassungsvoraussetzung für die Abzeichen ab Klasse 5  für Reiten, Fahren, Voltigieren und Longieren und für die des Westernreitens ab Klasse 4.
Außerdem wird es ihn noch in einer zweiten Variante geben. Als fachliche Erweiterung wird der „Pferdeführerschein Reiten“ den Reitpass mit Inkrafttreten der APO 2020 ersetzen.

„Es ist unsere Verantwortung als Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Qualifikationen anzubieten, die zeitgemäß sind und dem gesellschaftlichen Wandel Rechnung tragen. Dazu gehört auch die größere Sensibilität gegenüber der Nutzung von Pferden. Die neuen Führerscheine sollen für mehr Sicherheit, Unfallverhütung und Tierwohl sorgen. „ 


Thies Kaspareit, Leiter der FN- Abteilung Ausbildung und Wissenschaft

Wenn es im Herbst die Informationsveranstaltungen der Landesverbände zur Durchführung gegeben hat, wird es an dieser Stelle neue Informationen zum Pferdeführerschein geben. 

Erst einmal freue ich mich, dass die Seite ReitClever gut angenommen wird.

Da es nach meiner Auffassung eine Kombination aus körperlicher Fitness, mentaler Klarheit und innerer Entspannung braucht, um gut mit Pferden arbeiten zu können, spiegelt sich das auch im Kursangebot wieder.

Falls das eine oder andere aus dem Lot gerät, merkt man auf dem Pferd, dass man schwerer reagieren kann. Wenn das mit einer Reaktion des Pferdes einhergeht, kann aus dem Schreck eine Angstspirale
im Kopf werden. Dann steigt man mit einem mulmigen Gefühl aufs Pferd. Sich selber etwas vorzumachen geht selten gut, denn das Pferd merkt das Unbehagen sofort.

Daher lächele ich jedes Mal, wenn sich ein Reiter durch die Seite angstfrei reiten angesprochen fühlt.
Denn erst wenn man sich eingesteht, dass man vielleicht Angst haben könnte, kann man die Weichen auf Problemlösung stellen.

Der Weg, der sich daraus ergibt, ist für Jeden individuell. Manch Einem reicht ein aktives Auseinandersetzen mit zurück liegenden Situationen. Ein Anderer erarbeitet sich eine Lösung mit für ihn passenden Übungen aus dem Kurs „Kleiner Schreck na und?- Brain Gym® für Reiter“. Wieder andere Reiter kommen zu mir auf den Hof und lässt sich kinesiologisch balancieren. Aber alle gehen am Ende mit einem Lächeln nach Hause und sagen, „fühlt sich gar nicht mehr so schlimm an“, wenn Sie an ihren Stress auf dem Pferd denken.

Deshalb wird Stress und Angst das Thema beim Tag der Cleveren Reiter  2020 sein.

Erstmal geht  es am 05.10.19 um einen besseren Sitz auf dem Pferd. Neben Nicole Puhlmann und ihrem Konzept „Sitzen, Fühlen, Reiten“ (www.nicolepuhlmann.de) und Beate Petrick (http://pferde-gerecht-trainieren.de), die den Sitzschulungssattel SIBA (www.sit-in-balance.com) vorstellt, konnte ich weitere Redner für diesen Tag gewinnen. Tina Pawlowitz vom Törberhof Dolgenbrodt und Lena Himberg, Physiotherapeutin für Menschen und Pferd haben zusammen ein Konzept (www.pferd-im-blick.de) erarbeitet, mit dem sie Hand in Hand Reiter und Pferd gerade richten wollen. Dabei geht es auch um ein funktionelles Training für Pferd und Reiter, um ein optimales Miteinander zu erreichen.

So wird es neben anatomischen und biomechanischen Grundlagen verschiedene Ansätze zu sehen geben, den Sitz auf dem Pferd zu optimieren. Individuell für Reiter und Pferd ausgerichtet schafft er die Basis für eine gute Kommunikation.
Tickets für den Tag der Cleveren Reiter gibt es ab 15.05.19 im Onlineshop der Seite. Frühbucher erhalten einen Rabatt auf den Kurstag und zahlen bis zum  31.08.2019 95€.
Ab dem 01.09.19 kostet der Tag 125€, inklusive Mittagsimbiss und Getränke.

Bis dahin wünsche ich Euch einen tollen Sommer, der hoffentlich feuchter wird als 2018.
Der momentan trockene Frühling gibt Grund zur Besorgnis. Wenn die aktuellen Prognosen des Klimawandels Realität werden, ist mit dramatischen Folgen zu rechnen.
Da hilft kein Jammern, sondern nur ein Überlegen, was man selbst zum Klimaschutz beitragen kann.

Als Schritt in diese Richtung wird es im Onlineshop von ReitClever eine Möglichkeit dazu geben.
Im Bezahlvorgang kann man wählen, ob man ein Klimaschutzzertifikat erwerben möchte.
Die Klimaschutzprojekte von ARKTIK.de unterstützen ausschließlich Projekte, die dem vom WWF mitentwickelten Gold Standard entsprechen.Wiederaufforstungsmaßnahmen oder Verbesserungen der Wasserqualität durch Bereitstellung von Toiletten wirken klimaschützend und fördern eine nachhaltige Entwicklung in der Projektregion.

Das war es für heute von mir.
Ich wünsche Dir einen schönen Mai und vielleicht bis bald!

Corinna von ReitClever

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.