Online-Kurse für Reiter oder Fühlen und Vertrauen?

Online- Kurse für Reiter oder herkömmlicher Reitunterricht st oft die Frage. Ich finde, man kann Beides gut miteinander verbinden.
Online- Kurse für Reiter? Fluch oder Segen?

Bei der FN bewegt sich etwas. Seit einiger Zeit scheint es um ein moderneres Auftreten zu gehen. Neue Gesichter treten auf neuen Veranstaltungen auf. Auch konzeptionell verändert sich Einiges. Dass Basis- und Reiterpass ab 2020 durch den neuen Pferdeführerschein Umgang und Reiten ersetzt werden, war an dieser Stelle schon Thema.

Nun soll die Trainerausbildung digitale Elemente bekommen und damit attraktiver werden.

Mit Einführung der neuen APO ab 2020 sollen digitale Medien zum Einsatz kommen. Denn die Trainerausbildung soll in die heutige Lebenswelt passen. Üblicherweise sind die meisten Ausbildungsteilnehmer berufstätig oder haben Familie.

So sollen Präsenztage in den Fachschulen für die fachliche Grundlage der Trainerausbildung sorgen. Dementsprechend sollen Online Module den Transfers in den Alltag schaffen. Zum Beispiel um den Unterricht zuhause durch Videos auf Onlineplattformen einzubinden. Dazu braucht man einen Laptop oder Tablet und eine stabile Internetleitung. Keine besondere Hürde für die meisten Teilnehmer.

Wer Lust hat, tiefer ´reinzulesen, kann das unter: www.pferd-aktuell/trainerportal tun.

Wirklich scheint heutzutage jeder Reiter ein Smartphone oder Tablet zu haben und sich Informationen aus dem Netz zu ziehen. Wenn ich manchmal so lese, was für Apps man sich für sein Reitersein herunterladen kann. Ob das sinnvoll ist mag, jeder für sich selbst entscheiden.

Offen gesagt vermisse ich manchmal das Gefühl des Reiters beim Reiten. Das in sich hineinspüren und fühlen, wohin es gerade geht. Sowohl mit als auch auf dem Pferd.

Wie viele Parameter, die eine App vermittelt, kann ich auch real abrufen, wenn ich mich zum Beispiel auf Takt, Rhythmus und Atmung konzentriere.

Wie oft bekomme ich ein Stutzen als Antwort, wenn ich einen Reiter frage, „Fühle mal, wie das gerade mit der Druckbelastung ist“. „Wo hast Du mehr Druck und wo hört er auf?“

Oft ist derjenige stark mit dem beschäftigt, was er als gerade Technikprogramm im Kopf hat. Da kommt das Nachspüren und Justieren als Reaktion auf die Bewegung häufig zu kurz.

Unser Körper hat ein hervorragendes Feedbacksystem.

Dieses Feedbacksystem ruft auf jede Bewegung des Körpers eine Antwort im Gehirns hervor. Das lässt uns angepasst reagieren und im Gleichgewicht bleiben. Meist ruft man diese Fähigkeit nicht bewusst ab, weil man so anstrengt alles richtig machen möchte. Oder man ist unbewusst so im Stress, dass das entspannte Reagieren gar nicht zum Tragen kommt.

Wenn man auf dem Pferd das Gefühl hat, die Kontrolle zu verlieren, ist man automatisch angespannt. Dadurch leidet die Kommunikation mit sich selbst und die mit dem Pferd.

Denn um umzusetzen, was das Pferd vermittelt, muss man fühlen, welcher Körperteil wie bewegt wird. Dann kann man gut mitgehen oder gegensteuern, um etwas zu verändern.

Also sind digitale Online-Kurse für Reiter oder analoger Unterricht die große Frage?

Beides kann man gut miteinander verbinden, finde ich. Denn digital kann ich mir gezielt die Informationen holen, die ich brauche. Im Gegensatz dazu brauche ich anaog ein gutes Gefühl und Vertrauen in meine Fähigkeiten, um die Informationen umzusetzen. Deshalb ist der herkömmliche  Ausbilder oft unverzichtbar, der Feedback von außen gibt und den inneren Dialog unterstützt.

Ab und zu höre ich als Reaktion, wenn es um Online- Kurse für Reiter geht, „Reiten lernt man nur durch reiten“. Das stimmt ohne Frage.

Aber Onlineprogramme können die Aufmerksamkeit dorthin richten, wo es noch hakt. Zuhause im stillen Kämmerlein kann man zum Beispiel die Feedbackschleifen bahnen, die man auf dem Pferd braucht. Wenn man ohne Ablenkung Zeit hat, sich mit sich, seinem Körper und seinen Denkweisen auseinander zu setzen.

So kann man sich real auf die Dinge fokussieren, die man online aus dem Netz gezogen hat. Und die man später auf dem Pferd umsetzen möchte.

In meinen Augen kann man Online- Kurse für Reiter und Reitunterricht gut miteinander verbinden.

Wenn man weiß, was man verbessern möchte.

Und gezielt nach den Informationen sucht, die man dazu braucht.

Anregungen für Reiter gibt es zum Beispiel unter 5 Übungen mentale Stärke, 5 Übungen für angstfreies Reiten oder 5 Übungen für einen guten Sitz.

Und wenn Sie schon immer mal wissen wollten, was man außerhalb von Stall und Reitbahn fürs Reiten tun kann, lohnt sich der Blick in den kostenlosen Online- Kurs „Besser Reiten leicht gemacht.

Viel Spaß dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.