Locker Sein

Lcoker reiten ist der Traum von vielen Reitern.
Sicher und fröhlich die Zeit mit Pferden verbringen. Das ist der Traum vieler Reiter!

Reiten Sie schon oder denken Sie noch?

Locker Sein hat vor allem etwas mit der inneren und äußeren Anspannung zu tun. Auch wenn Sie sich locker fühlen, haben Sie unbewusst immer mehr an Bord und im Kopf als Sie denken.

Dazu gehört auch, dass Ihr Körper versucht, Sie vor Gefahr zu schützen. Wenn Sie irgendwo Schmerzen haben oder Ihr Gleichgewicht nicht ganz so gut ist, wie Sie denken, schaltet Ihr Gehirn ein Schutzprogramm.

So schützt es Sie und Ihren Körper vor bedrohlichen Situationen und Gefahr.

Die ausgelöste Schutzspannung soll Ihren Körper vor Verletzungen schützen. Dabei verhindert sie aber, dass Sie sich locker vom Pferd tragen lassen können. Zum Anderen kann sich ein Grundgefühl von Gefahr in Ihnen bewirken. In Situationen, die Ihr Gehirn als gefährlich einschätzt, äußert sich dieses Gefühl als Besorgnis oder Unlust. Oft findet man auch Entschuldigungen für sich, warum man etwas nicht tun kann, wenn man ein komisches Gefühl in der Magengegend spürt.

In meiner über dreißigjährigen Unterrichtstätigkeit mit Voltigiergruppen, Reitschülern und in der Ausbildung von Physiotherapeuten habe ich schon viele Formen von Schutzspannung gesehen. Nicht immer ist Angst der Auslöser. Oft zeigte sie sich “nur” als Schutzreaktion vor Verletzungen und konnte dann in kleinen Schritten überwunden werden.

Wenn Sie sich eingestehen, dass Locker Reiten auch für Sie ein Thema ist, können ihrem Unwohlsein ins Gesicht blicken. Unter meiner geschulten Anleitung können Sie Selbstbewusstsein tanken und Schritt für Schritt den Weg gehen, der Sie zu einem angstfreien Reiten führt.

” Liebe Corinna,
hochmotiviert und voller Freude bin ich heute zu meinem Pferd gefahren. Während der einstündigen Fahrt habe ich gefühlte 1000x  unseren erarbeiteten Lösungssatz gesagt!
Interessant war, dass mich das sehr entspannt hat.
Mit der Vorstellung im Kopf, dass ich einfach stehen bleibe und sie rumspinnen lasse, wenn irgendwas ist, bin ich also losmarschiert .
Über den Hof Richtung Reitplatz. Alles lief super. Tadellos. Voll ermutigt bin ich dann die anderen Reitplätze auch noch abgegangen und habe eine Miniausflug gemacht.
Soweit waren wir noch nie. Und die ganze Zeit waren wir voll entspannt.
Bei 2 – 3 doofen Situationen habe ich mir den Satz noch mal gesagt und gut war.
Es ist so schön. Ich bin sehr zufrieden und glücklich und ganz gespannt wie es weitergeht.

Und mittlerweile setze ich es auch in vielen anderen Situationen ein.

Rebecca L., Berlin , Dezember 2018

Eigentlich lieben Sie Ihr Pferd und das Gefühl von Freiheit, das ein Ritt durch Wald und Feld bringt, oder?

Also wollen Sie wieder locker sein und einfach los reiten. Vielleicht ärgern Sie sich auch über Ihr Zaudern.

Viele Reiter und Reiterinnen haben in manchen Situationen Angst. Das ist normal, denn die Größe des Tieres, die Geschwindigkeit der Bewegung und wahrscheinlich auch die Kontrolle über das Individuum Pferd können Respekt einflößen. Zuerst finden man Entschuldigungen dafür, warum man heute nicht reiten kann. Dann tickt das Pferd, schaut komisch oder der Wind kommt aus der falschen Richtung.

Wahrscheinlich ist an all diesen Erklärungen auch etwas Wahres dran. Allerdings ist schade, wenn daraus eine Regelmäßigkeit entsteht, aus der mancher Reiter nicht mehr heraus kommt.

Machen wir uns nichts vor: ein Pferd kann durchaus eine Gefahr für den menschlichen Körper bedeuten. 600 Kilo Lebendgewicht oder sogar mehr sind ein Vielfaches von uns. Da findet das Gehirn schnell Schutzmechanismen, wenn wir uns nicht wohl in unserer Haut fühlen. Auch wenn Sie Familie haben, werden Anteile des Gehirns Sie daran hindern, etwas zu tun, was die Lieben zuhause gefährdet.

Wenn Sie mich testen wollen, können Sie das hier in einem kostenfreien Kurs tun:

Hier klicken
Vertrauen ist die Grundlage für angstfreies reiten

Möchten Sie wieder in der Lage sein, locker zu reiten und eine zuverlässige Persönlichkeit für Ihr Pferd zu sein?

Wollen Sie Ihre Zeit miteinander als harmonisch empfinden? Beides ist untrennbar miteinander verbunden.

TESTEN SIE, wie couragiert Sie wirklich sind und machen den Mutcheck für Reiter, indem Sie auf den blauen Link klicken.

Das Pferd ist ein Fluchttier.

Auf Grund seiner schnellen Reaktionen hat es jahrtausendelang gut überlebt. Seine Reflexe sind für uns Reiter oft schwer auszubalancieren. Einen Schreck auf Grund eines unerwarteten Verhaltens steckt man schnell weg. Man atmet durch und reitet entspannt weiter.

Ist man aber mal vom Pferd gefallen und hat sich dabei vielleicht (ernsthaft) verletzt, beginnen im Gehirn Überlebensprogramme zu arbeiten. So kann aus einem Schreck Angst werden, die dann das Handeln bewusst oder unbewusst beeinflusst. Auch der sogenannte Überlebensmodus hat Menschen zu dem gemacht, was sie heute sind. Deshalb kann man diese alten Muster bewusst kaum beeinflussen.

Doch ist locker reiten Ihr größter Wunsch?

In den Kursmodulen von ReitClever.de geht es genau darum:

Erstens um die Kontrolle über den eigenen Körper auf einem bewegten Tier. Damit ist die Kontrolle über die Bewegung des Pferdes eng verbunden. Auch brauchen wir ein gutes Gleichgewicht, um ausbalanciert sitzen zu können. Gerade wenn die eigene Balance nicht so gut ist, weiß das auch Ihr Gehirn und verhindert ein Herunterfallen durch verstärkte Anspannung.

Zweitens ist locker reiten vor allem eine Sache, die man im Kopf beeinflussen kann.

“Die kinesiologische Übungseinheit bei dem Mentaltraining hat mir super geholfen wieder angstfreier auf dem Pferd zu reiten. Alle die ähnliche Probleme haben, sollten sich unbedingt dazu entscheiden.
Der weitere Block „Fit fürs Pferd“, ist sehr wertvoll für den korrekten Sitz auf dem Pferd. Unter professioneller Analyse wird der Sitz korrigiert und man erhält auch die Erklärung dazu, warum das so sein muss. Für alle, die dem Pferd mit ihrem korrekten Sitz etwas gutes tun wollen. Sehr empfehlenswert.
Vielen Dank!“

Monika S., Berlin

Wollen Sie die Zeit mit Ihrem Pferd begeistert, sicher und stressfrei verbringen?

Meine Kurse vermitteln Ihnen genau die Sicherheit und Stabilität, die Sie brauchen. Die Vorgehensweise sorgt zuverlässig dafür, dass Sie die Ergebnisse auch später mit ihrem Pferd umsetzen können.

Wenn locker reiten ein Thema für Sie ist, gibt es mehrere Möglichkeiten vorzugehen:

Die Lösung für Ihr Locker sein.

Was würden Sie dazu sagen, wenn Sie nach einem effektiven Einzelcoaching Ihre Angst als das verstehen könnten, was sie ist? Wenn Sie einfach tief durchatmen und dort weiter machen, wo Sie vor längerer Zeit aufgehört haben, weil Ihr Schutzgefühl stärker war, als Ihr Vorsatz, mutig zu sein.

Bei einem Courage- Check für Reiter schauen wir nach den Auslösern und beheben Ihre Angst in der Tiefe. So kann Ihr Gehirn aus dem Überlebensmuster herauskommen. In der Folge lernen Sie wieder auf dem Pferd überlegt und ruhig zu handeln und können wieder entspannt durch die Gegend reiten.

Nehmen Sie dazu Kontakt zu mir auf und vereinbaren unter Corinna.Jungblut@ReitClever.de einen Termin (klicken Sie auf den Link)

Ab 3 – 5 Teilnehmern komme ich auch für einen Kurstag zu Ihnen auf die Anlage. Den Themenschwerpunkt legen wir nach Ihren Wünschen. Bitte erfragen Sie einen möglichen Termin und die Modalitäten unter Corinna.Jungblut@ReitClever.de

 

Wenn Sie einen dieser Kurse absolviert haben, können Sie üben, wann immer Sie wollen. Egal, ob Sie beim Pferd, zuhause oder im Urlaub sind: Legen Sie mit Ihrem neu erworbenen Wissen einfach los!

In unserem Newsletter erhalten Sie Informationen, Kurstermine und Besprechungen.

Hier anmelden

#sicherreiten

#GesundesWissenfuerReiter

#lcokerreiten

#angstfreireiten

#BasiswissenfurReiter