Kategorie: Aktuelles

Positives trotz Corona, Februar 2021

Ein kleines Wunder der Natur sind unsere Schafszwillinge
Ein kleines Wunder der Natur sind „Schnee“ und „Flocke“ mit Mama „Lilo“.

Positives trotz Corona zu finden ist nicht immer einfach.

Denn das Wort mit dem großen C hat uns alle noch fest im Griff.

Für Pferdesportler sind die Auswirkungen unterschiedlich. So ist kontrolliertes Bewegen der Pferde möglich, Reitunterricht aber noch nicht erlaubt.

Deshalb ist der Landesverband für Pferdesport Berlin Brandenburg im Gespräch mit den Verantwortlichen aus Berlin und Brandenburg. Ihr Ziel ist es, den Betrieb in Vereinen und Reitschulen und auch den Reitunterricht in die Bereiche zu bekommen, die nach der Lockerung der Beschränkungen wieder stattfinden dürfen.

Auch berücksichtigt der LPBB die Tatsache, dass Präsenzveranstaltungen seit nun fast einem Jahr nur eingeschränkt stattfinden können. Deshalb akzeptieren sie für Lizenzverlängerungen zwei Onlineveranstaltungen als Nachweis. Eine gute Idee finde ich.

Ein Folge der jetzigen Situation ist, dass digitale Angebote förmlich explodieren.

So kann man bei der FN fast wöchentlich Onlinefortbildungen zu den unterschiedlichsten Pferde- und Reiterthemen machen. Sie sind gut organisiert, leicht zugänglich und auch interessant gestaltet. Bei den Temperaturen der letzten Wochen finde ich es sehr angenehm, auf dem heimischen Sofa zu sitzen und via Laptop Informationen zu bekommen anstatt in der Reithalle zu sitzen.

Großveranstaltungen sind weiterhin untersagt.

Im Kleinen dürfen in Brandenburg Veranstaltungen drinnen mit bis zu 50 und draußen bis zu 100 Personen stattfinden. Fortbildungen bis 5 Personen sind erlaubt, weshalb ich meine Präsenzkurse weiterhin in abgespeckter Form durchführe. Das empfinde ich es als Positives trotz Corona.

Darüber hinaus bin ich gespannt, wie andere Anbieter das machen.

Ich warte auf die Bestätigung, dass der Neuro-Rider Kurs bei Marc Noelke in Köln tatsächlich stattfinden darf. Spannend finde ich das deshalb, weil jedes Bundesland andere Inzidenzwerte hat. Daraus leitet auch jede Landesregierung ein anderes Vorgehen ab.

Fest steht nur, dass Messen als Großveranstaltungen kaum mit den aktuellen Hygieneverordnungen durchzuführen sind. Spätestens an den Aktionsringen stehen die Menschen dicht an dicht und folgen den Vorführungen. Auch wenn in den Hygienekonzepten pro Messehalle Maximalzahlen an Personen vorgesehen sind, die sich zeitgleich dort aufhalten dürfen. Der erforderliche Mindestabstand wird trotzdem nicht zu garantieren sein.

So wurde die Leipziger Partner Pferd erst von Januar in den April 2021 verschoben. Schließlich wurde sie abgesagt und die Veranstalter hoffen auf das Weltcupjahr 2022, in der sie ihre Tore hoffentlich im April öffnen können. Die Magdeburger Pferdemesse wurde abgesagt, genauso wie die Nordpferd in Neumünster. Auch hier überlegen die Veranstalter, den Termin in den Sommer zu verschieben.

Leichter hat es das Team vom Pferdefachtag Oberfranken. Der Termin am 28.05.2021 ist so gewählt, dass die ganze Veranstaltung draußen und in der Reithalle stattfinden kann. Ich freue mich sehr auf den Tag, denn ich werde mit ReitClever dabei sein. Falls der Termin nicht gehalten werden kann, wird er auf den Sommer verschoben.

Auch ist ein Ende der Winterzeit in Sicht.

Wenn man wieder mehr draußen sein kann, sieht vieles farbenfroher aus. Die Möglichkeiten sind größer und die Fallzahlen werden weiter sinken. So ist die Chance gut, dass man mehr Positives trotz Corona erleben kann. Ich merke jedenfalls, dass das Bedürfnis danach groß ist. Mein aktueller Pferdeführerschein Umgang Kurs im März hat sich so schnell gefüllt wie noch nie und ist jetzt komplett voll.

Deshalb finde ich es, dass es sich lohnt, eine Aktion zu wagen, wenn die Rahmenbedingungen das erlauben. Falls Ihr oder Euer Verein überlegt, ein Turnier oder Breitensporttag durchzuführen: Auch hier gibt der Landesverband für Pferdesport Berlin Brandenburg Hilfestellung bei der Planung und Vorbereitung, um das Ganze coronakonform durchzuführen.

Gestern erreichte mich von dieser Adresse eine Umfrage der FN:

Um die Härte der Pandemie-Auswirkungen für Vereine und Betriebe insbesondere für diejenigen mit Schulpferden zu unterstützen, startete die FN eine kurze anonymisierte Umfrage. Wenn Ihr mitmachen wollt, klickt auf den blauen Link.

Denn um auf der Basis harter Fakten für die Betriebe arbeiten zu können bitten sie um eine rege Teilnahme. Die Befragung läuft bis einschließlich 20.02.2021.

Also: haltet durch und bleibt vor allem gesund!

Die Tage werden länger und es gilt für das eigene Wohlbefinden manch Positives trotz Corona zu entdecken.

Und 2022 wird wieder mehr Normalaktivität möglich sein. Da bin ich mir sicher.

Corinna von ReitClever

Der Kurs Pferdeführerschein Umgang im März ist voll.

Pferdeführerschein Umgang im März
Pferdeführerschein Umgan

Der aktuelle Kurs Pferdeführerschein Umgang im März findet statt. Und er ist bis auf den letzten Platz vergeben.

Woohoo!

Deshalb habe ich mit dem Landesverband Berlin Brandenburg und der Prüferin Kontakt aufgenommen. Da die aktuelle Situation ja nicht ganz einfach ist.

Aber es gab grünes Licht!
Wenn die Corona-Auflagen so bleiben wie im Moment dürfen wir den Pferdeführerschein Umgang im März zu den geplanten Zeiten machen. So werden wir dann auch die Prüfung unter Abstand durchführen.

Das setzt voraus, dass die Vorgaben sich nicht verändern. Beispielsweise wenn neue Mutationen die Corona-Infektionen wieder in die Höhe gehen.

Sollte das der Fall sein, werde ich mich mit den Teilnehmern wegen einer Terminverschiebung verständigen.

Aber natürlich gehe ich davon aus, dass wir bei den geplanten Terminen bleiben können.

Deshalb wird es im Juni einen zweiten Kurs geben.

Da die Nachfrage recht groß war und nicht alle Interessenten einen Platz bekommen haben, habe ich einen Sommerkurs geplant.

Und zwar im Juni immer samstags (05.06.- 19.06.2021) und die Prüfung zum Beginn der Sommerferien am 25.06.2021 nachmittags.

Wer Lust hat, mitzumachen, kann sich unter dem blauen Link Pferdeführerschein Umgang mit Pferden anmelden.

Auch im Herbst soll es wieder einen Durchgang geben,

Ich freue mich sehr!

Corinna von ReitClever

Datennutzung und Datenschutz- Welche Dienste nutzt Ihr?

Datennutzung und Datenschutz

Wenn Euch die Frage komisch vorkommt, scrollt einfach weiter.

Aber meine Frage ist: nutzt Ihr gerne die Dienste der großen Anbieter? Oder greift Ihr lieber auf alternative Dienste zurück? Zum Beispiel Sigma oder Threema als Messenger?

Würde mir jemand von seinen Erfahrungen berichten?

Weil Datennutzung und Datenschutz für mich schon lange ein Thema ist, denke ich über einen Wechsel nach.

Deshalb habe ich mich auch sehr lange dagegen gewehrt, ein Smartpone zu benutzen.

Meine beiden alten Nokia Outdoor- Handies haben mich lange über ihren optischen Schönheitszustand hinaus begleitet. Nicht nur, weil ich an Ihnen hing. Eher konnte und wollte ich nicht akzeptieren, dass man über ein Smartphone durchschaubar wird. Mir erzählte mal jemand, dass er, als er mit seinem Smartphone eine C&A Filiale verließ, kurz darauf von seinem Smartphone gefragt wurde, wie ihm der Einkauf bei C&A gefallen hat und ob er ihn bewerten würde.

Schon diese Vorstellung fand ich gruselig. Datennutzung und Datenschutz sind dabei das Thema. Sicherlich dient das Ganze der Werbung. C&A und viele andere Firmen möchten wissen, wer ihren Laden betritt, wie lange man bleibt und in welcher Altersklasse die Besucher sind.

Doch ehrlich gesagt glaubt ein Teil von mir, dass solche Daten aus jedem Smartphonegebrauch auszulesen sind. Wer auch immer das tut. Wahrscheinlich wer die technischen Möglichkeiten und die entsprechende Motivation hat.

Bei jeder Datenschutzerklärung muss man unterschreiben, dass die Daten genau zu diesem Zweck gespeichert werden. Sicherlich ist das legtim. Beispielsweise speichert Google Analytics genau diese Daten. Zwar anonymisiert, aber mit den richtigen Werkzeugen glaube ich, dass man doch Verbindungen zum User herstellten kann, wenn man das möchte. Ich mit meinem technischen Verständnis sicherlich nicht. Aber ein Hacker oder ein Nachrichtendienst schon.

Wenn ich mich an den Anfang meiner Handykarriere erinnere, konnte ich es kaum erwarten einer Freundin eine SMS zu schreiben oder die Antwort darauf zu bekommen.

Auch mit dem einen oder anderen männlichen Nutzer gab es wahre SMS- Marathons.

Ganz anders ist das mit meinem Smartphone. Als Erstes habe ich ihm  alles „verboten“, was es mich fragte. Damit funktionierte erstmal gar nichts. Inzwischen „darf“ es auf Manches zurückgreifen.

Doch schreibe ich inzwischen weder gerne SMS noch Whats Apps. Das Telefon begleitet mich zwar, wird aber überwiegend zuhause für Internetfunktionen genutzt. Sonst ist es eben ein ganz normales Telefon. Manchmal ein Navigator. Datennutzung und Datenschutz lassen mich zweifeln.

Beispielsweise nutzen Stauwarner die Tatsache, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt viele Smartphones auf einem Haufen sitzen. Über Whats App und auch Facebook ist es ziemlich leicht herauszubekommen, in welchen Kreisen man sich bewegt. Und auch mit wem man „befreundet“ ist.

Vielleicht bin ich paranoid.

Denn ich nutze Facebook. Obwohl ich mir genau diese Fragen stellen müsste, wenn ich genauer darüber nachdenke. Doch bin gerne bei Facebook und lese, was so passiert.

Auch nutze ich die Seite sehr intensiv, wenn es um ReitClever oder unseren Hof geht. Sehr viele Kontakte und auch echte Besuche kommen so zustande.

Aber ich benutze zunehmend weniger Whats App. Sicherlich kann ich einstellen, wer meine Statusmeldung liest. Aber ich erstelle sie ungern. Genau aus den Gründen von Datennutzung und Datenschutz. Sinnvoll für mich ist Whats App wegen des Klassen- Chats meines Sohnes. Auch Einladungen und Freunde erreicht man über eingestellte Gruppen schnell und bequem.

Aber ich stelle mir die Frage, welche Alternative es gibt.

Als ich eine Reportage über Julian Assange gesehen habe, erfuhr ich, dass Google sämtliche Daten der Wikileaks Mitarbeiter im Zuge der Anklageerhebung an die US Regierung weiter gegeben hat. Auch die Daten der privaten Mailaccounts.

Zum Glück hatte ich noch nie ein Postfach bei Google. Das hätte ich sofort aufgelöst.

Aber weiß ich, wer meiner Kontakte irgendetwas macht, dass meine Daten vielleicht auch interessant für irgendwen werden lassen?

Die großen Silicon Valley Oligarchen haben einen enormen Einfluss auf für uns Normalbürger undurchschaubare Entscheidungen.

Die Daten, die über diese Seiten eingegeben werden, werden sicherlich auch irgendwo gespeichert.

Deshalb habe ich jetzt sowohl auf meinem Laptop als auch auf meinem Smartphone Ecosia als Suchmaschine installiert.

Interessant ist, dass man als Erstes, wenn man Ecosia sucht, „Ecosia Kritik“ als Ergebnis erhält. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

80% der Werbeeinahmen, die entstehen ,wenn man auf gesponserte Links klickt, werden WWF Projekten zur Verfügung gestellt.

Mal sehen, ob es mir damit besser geht.

Denn Technik kann man nicht aufhalten. Aber wie viel Macht sie über einen ausübt schon.

Wer mag, beantwortet im Anschluss meine Frage, welchen Messengerdienst er benutzt.

Wer Lust hat, darf mir auch gerne schreiben, welchen Dienst er benutzt und warum. Das würde mich SEHR freuen. Denn es würde mir bei der Entscheidungsfindung helfen.

Danke und liebe Grüße,

Corinna von ReitClever

Welche Messengerdienste nutzt Du? Es sind 2 Antworten möglich.

View Results

Loading ... Loading ...

Welche Suchmaschine benutzt Du? Es sind 2 Antworten möglich

View Results

Loading ... Loading ...

Frohes Neues Jahr! – Welche guten Vorsätze für 2021 hast Du gefasst?

Frohes Neues Jahr! Welche guten Vorsätze für 2021 hast Du gefasst?
Frohes Neues Jahr! Hast Du die guten Vorsätze für 2021 gefasst?

Bist Du gut über die Feiertage gekommen?

Und wie sieht es mit den Deinen Vorsätzen aus – hast Du überhaupt welche gefasst?

Bei mir ist es von Jahr zu Jahr verschieden: mal nehme ich mir etwas vor, mal auch nicht.

Meistens denke ich am Ende des Jahres darüber nach, was gut gelaufen und was verbesserungswürdig ist. Und leite mir daraus ein Ziel ab.

In den letzten Tagen und Wochen habe ich meine Onlineaktivitäten zwar stark eingeschränkt und auch nur selten in mein Postfach geschaut.

Trotzdem sind bei mir vor allem zwei Botschaften angekommen:

Corona ist doof, die Welt drum herum ist blöd und wird immer böser. Also nutze ich die Zeit und meinen Facebookaccount, die Menschen über das von mir erwartete bevorstehende Böse aufklären und warnen zu wollen. Dazu nutze ich dieselben Verallgemeinerungen und Anschuldigungen, die ich der anderen Seite vorwerfe.

Zugegebenerweise lese ich so etwas nur selten. Zwar finde ich es spannend, zu sehen, wie man sich damit selbst in eine Opferrolle bringt. Und anstatt sich die Fähigkeit zuzugestehen, sein Leben in die Hand zu nehmen und selber etwas verändern zu können, beschimpft man lieber die anderen.

Aber ehrlich gesagt zieht mir das zu viel Energie, mich damit länger auseinander zu setzen.

Helfen kann man sowieso nur denjenigen, die etwas ändern wollen.

Auf der anderen Seite stehen positive Aussagen und Botschaften.

Die ich natürlich viel lieber lese.

Die die aktuelle Zeit als Herausforderung sehen. Als Chance zur Veränderung. Die Schreiber, die durch das Homeoffice mehr Zeit mit ihrem Pferd haben und sie genießen. Und die entstehenden Zeitfenster nutzen, zu wachsen. Sich fortbilden. Oder neue Dinge lernen.

Das sind auch diejenigen, die sich Ziele setzen.

Wie sehen Deine guten Vorsätze für 2021 aus?

Vielleicht fühlen sich die ersten Schritte dahin etwas komisch an. Weil es möglicherweise Neuland ist.

Aber eigentlich ist es doch ein schönes Gefühl so ein Anfang.

Weil Du selber entscheiden kannst, wie und womit Du die leeren Seiten des neuen Jahres füllen kannst. Bestimmst Du selber, welche Kapitel es geben wird? Oder gibt es andere Mitschreiber in Deinem Leben? An Deiner Entwicklung und an der Deines Pferdes?

Für 2021 habe ich ganz genaue Pläne:

Es soll das Jahr von ReitClever werden!

Vor mehr als 2 Jahren fiel mir durch Zufall ein Buch in die Hände, was ich in den folgenden Tagen gelesen und den Inhalt aufgesogen habe. Es wurde mein Leitfaden für die kommende Monate.
Die Idee von ReitClever entstand.

Ich persönlich glaube nicht an Zufälle. Nur an Gelegenheiten und Wegabzweigungen. Diese werden dann erkennbar, wenn man die Möglichkeit einer Kursänderung im Hinterkopf hat.

Doch Reitclever wurde fassbar.

Ich habe in der folgenden Zeit eine ganze Menge gelesen und gelernt. Eigentlich hätte ich es nicht für möglich gehalten, dass ich in der Lage sein würde, eine Internetseite mit integriertem Shop alleine auf die Beine zu stellen.

Aber es ist mir gelungen.

Mit Unterstützung, wenn ich Hilfe brauchte.

Aber im Großen und Ganzen ALLEINE: Meine Idee, mein Konzept, meine Umsetzung.

2020 im zweiten Jahr ist eine ganze Menge auf der Seite passiert. Ich habe sie immer wieder verändert.

Es wurden Onlinekurse von Reitern gekauft. Oder es haben sich auf der Seite Teilnehmer zu meinen Präsenzkursen angemeldet.

Und jetzt ist es an der Zeit zu wachsen.

2021 wird das Jahr, in dem die Idee drei Jahre alt wird.

Dann ist sie aus den Kinderschuhen heraus und es wird sich zeigen, ob sie tragfähig ist oder nicht.

Deshalb plane ich, vom 16.04.2012- 18.04.2021 auf der Messe Nordpferd in Neumünster zu sein. Und am 29.05.2021 beim Pferdefachtag Oberfranken mitzumachen.

Corona habe ich dabei im Hinterkopf.

Doch ich gehe davon aus, dass im Frühjahr und Sommer wieder mehr Aktivitäten möglich sein werden. Dass die Menschen wie zu unserem Kunstgewerbemarkt im August 2020 Lust haben, ´Raus zu gehen und sich Dinge anzuschauen. Input bekommen und Neues erleben wollen.

Genau das ist mein Plan.

Ich werde zwei erfolgreiche Onlineprogramme als Bücher herausbringen. Einfach besser reiten trotz Hüftarthrose zum Anfassen. Zum darin Blättern und lesen.

Da ich es auch liebe, ein neues Buch in die Hand zu nehmen und mir neues Wissen anzueignen.

Vielleicht gelingt es dem einen oder anderen Reiter mit Einfach besser Reiten trotz Angst über sich hinaus zu wachsen und wieder entspannt auf dem Pferd zu sitzen.

Beide Bücher sollen dann auf der Messe erhältlich sein. Das wird sich auch für mich anders anfühlen, als am Messestand mit leeren Händen auf eine Internetseite und ihre Onlinekurse zu verweisen.

Wie ich an meinen Zielen festhalte in diesen unsicheren Zeiten?

Ich habe sie einfach in meinem Fokus und neige dann dazu, weder nach rechts noch nach links zu schauen. Manchmal nehme ich Dinge aus meiner direkten Umgebung gar nicht wahr. Ist vielleicht nicht immer günstig. Aber ich sehe so auch nicht, was mich davon abhalten könnte, anzukommen.

Dass dies eine gute Strategie ist, hat mein Pferdeführerschein Umgang gezeigt. Diese Kursreihe habe ich vor zwei Jahren noch als Basispass bei uns auf dem Hof etabliert.

So hatte ich zwischen den Jahren überraschenden Besuch: Eine Teilnehmerin des letztes Pferdeführerscheines Umgang stand am Tor und überreichte mir ein Weihnachtsgeschenk.

Sie und ihre Freundin wollten sich damit für den tollen Kurs und den guten Input bedanken.

War ich überrascht. Darüber hinaus habe ich mich tierisch gefreut!

Dabei hat sie mir erzählt, dass sich ab und zu noch Teilnehmer des Kurses treffen. Vor allem, dass die junge Dame, die in der Prüfungsvorbereitung Angst vor dem großen Pferd bekommen hat, nun regelmäßig zum Reitunterricht kommt. Sie ist ein Dreamteam mit dem hofeigenen Shetlandpony geworden und kann die Zeit zwischen den Reitstunde kaum aushalten. Ein schöner Erfolg!

Also mach etwas!

Behalte Deine guten Vorsätze für 2021 im Fokus. Setze Dir Ziele und trau Dich, darauf zuzugehen. Corona kann eine Verzögerung oder einen Umweg bedeuten. Aber es wird Dich nicht davon abhalten, das zu erreichen, was Du wirklich willst. Und Du machst damit einen Unterschied: Für Dich, für Dein Umfeld und auch für Dein Pferd! Indem Du besser wirst und zielgerichtet auf etwas hinarbeitest. Dann macht es Dir mehr Spaß und Du bist besser drauf.

Kennst Du die 72-Stunden Regel?

Sie besagt, dass wenn du ein Vorhaben nicht in 72 Stunden beginnst, die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass du es tatsächlich umsetzt.

Nun begann das Jahr mit Feiertagen und du hat die Zeit wahrscheinlich genossen.

Trotzdem wäre es nun an der Zeit, die guten Vorsätze für 2021 in die Tat umzusetzen.

Wenn Du beispielsweise mal wieder einen Kurs belegen möchtest:

Der nächste Pferdeführerschein Umgang startet am 06.03.2021.

Und am 06.02.2021 gibt es den Kurs Einfach besser reiten trotz Angst als Präsenzkurs bei mir auf dem Hof. Nähere Informationen gibt es, wenn Du auf den blauen Link klickst.

Um seine guten Vorsätze für 2021 oder seine Ziele tatsächlich zu erreichen, gibt es Hilfestellungen.

Eine davon ist die sogenannte SMART- Strategie. Die werde ich kommende Woche in einem Blogartikel vorstellen. Bis dahin kannst Du ja den Mentalcheck für Reiter machen. Diese Seite hat Anfang Dezember ein Facelifting erhalten ;-).

Bis dahin wünsche ich Euch viel Spaß und eine schöne Zeit!

Bei uns hat es gestern geschneit und die Pferde hatten richtig Spaß durch den Schnee zu toben. Wir Menschen waren nachmittags rodeln.

Corinna von ReitClever

Schaffe Dir ein buntes Erlebnis zur Weihnachtszeit

Schaffe Dir ein buntes Erlebnis zur Weihnachtszeit
Bunte Erlebnisse sind zur Zeit handverlesen.

Kurz vor Beginn des aktuellen Lockdowns habe ich zwei schöne Erlebnisse gehabt: Eines Nachmittages bin ich überrascht in einer brandenburgischen Kleinstadt auf ein paar weihnachtliche Stände gestoßen. Ich wollte eigentlich nur zur Post. Doch als ich die schön beleuchteten Holzbuden gesehen habe, ging mir das Herz auf.

Vor allem deshalb, weil ich dachte, dass es in diesem Jahr keine Weihnachtsmärkte geben wird.

Da schmeckten die gebrannten Mandeln gleich doppelt so gut! Das war ein buntes Erlebnis zur Weihnachtszeit für mich.

Ein paar Tage später war ich in einer großen Buchhandlung in Berlin verabredet.

Nicht nur die Aussicht, alle fehlenden Weihnachtsgeschenke zu bekommen, erhellte meine Laune. Sondern auch das Treffen mit meiner besten Freundin. Wir sehen uns leider nur unregelmäßig.

Als wir genug gestöbert hatten, haben wir Glühwein getrunken. Ein Restaurant hatte das Fenster zur Straße geöffnet und Glühwein, Heißgetränke, Bratwürste und Suppen nach draußen verkauft. Das war nett! Vor allem war es ungewohnt draußen auf Abstand in einem Schaufenster zu sitzen. Dabei Glühwein trinken und ausgiebig plaudern. So wird auch dieses als besonders buntes Erlebnis zur Weihnachtszeit in meinem Gedächtnis haften bleiben.

Denn wir haben danach einen Spaziergang an der Spree gemacht und den beleuchteten Reichstag, den Bundestag und die Umgebung des Hauptbahnhofes angeschaut. Das war besonders schön, weil wir fast alleine unterwegs waren und vieles weihnachtlich beleuchtet war.

Solche Begegnungen sind wichtig, um gut drauf und belastbar zu bleiben.

Die aktuelle Zeit ist voll von eigenartigen Ereignissen. Auch ist der erneute Lockdown sicherlich eine Herausforderung. Aber ich finde, man darf sich nicht anstecken lassen. Sondern sich und seinen Vorhaben treu bleiben.

Was nützt es mir, wenn ich mich über die vielen Weiß- oder Schwarzseher aufrege? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Das Leben ist bunt in vielerlei Abstufungen. 

Bleibt dabei, Eure eigenen Erlebnisse zu schaffen und euer Leben zu genießen.

Dann geht es auch Eurem Immunsystem besser. Schlaft und lacht viel. So habt Ihr gute Chancen, gesund zu bleiben und manch buntes Ereignis zur Weihnachtszeit als erinnernswert abzuspeichern.

Davon profitiert auch Euer Pferd.

Wenn Ihr voll schlechter Laune in den Stall kommt, weil Ihr Euch über die Nachrichten oder Kollegin XY ärgert, wird die gemeinsame Zeit sicherlich anstrengend.

Aber beschwingt von einem schönen Vorabend oder den Glühweingeschmack noch in Erinnerung wird das Putzen und Satteln eine lockernde Übung.

Und das Reiten erst mit einem Lächeln auf den Lippen!

Also sucht Euch die Erlebnisse, die Euch aufheitern. Die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit denen Ihr sofort eure augenblickliche Laune anhebt.

Ich persönlich freue ich mich in diesem Jahr besonders auf Weihnachten.

Weil wir zu dritt in unserer kleinen Familie bleiben.

Und nicht am 1.Weihnachtsfeiertag 15 Personen zu Gast haben. Da wird die Zeit, die für die Vor- und Nachbereitung weg fällt, für mich zu einer geschenkten Zeit. Und weil sie so anders ist als sonst, wird sie bestimmt als besonders in Erinnerung bleiben.

Sucht Euch das, was Euch am meisten Spaß macht. Schafft Euch euer eigenes buntes Erlebnis zur Weihnachtszeit. Dann habt IHR etwas davon. Und Euer Pferd auch. Weil Ihr entweder die freie Zeit gemeinsam mit ihm genießt oder in besserer Laune seid, wenn Ihr im Stall ankommt.

In diesem Sinne eine schöne Weihnachtszeit!

Bleibt entspannt und freut euch auf EUER Weihnachten!

Corinna von ReitClever

PS: Falls Ihr Weihnachten ein bisschen Zeit habt und etwas für Euch tun wollt: morgen gibt es im Adventskalender für Reiter einen Rabatt von 24% auf einen Kurs Eurer Wahl.

Und am 1. und 2 Weihnachtsfeiertag 10% auf je zwei Kurse.

Es gibt gute Nachrichten: die Kursplanung 2021 steht

Hygienekonzept ReitClever
Corona macht es nötig: Hygiene und Abstandsregeln bei Kursen

Lange Zeit war es nicht klar, ob und wie es weiter gehen kann. Denn irgendwie waren alle wegen der neuen Kontaktbeschränkungen, die für den November veröffentlicht wurden, verunsichert.

Zwar sind Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter laut Eindämmungsverordnung für Pferdesport-Vereine und pferdehaltende Betriebe im Land Brandenburg untersagt (§ 7 Abs. 3).
Aber Veranstaltungen ohne Unterhaltungscharakter unter freiem Himmel mit weniger als 100 zeitgleich Anwesenden und in geschlossenen Räumen mit weniger als 50 zeitgleich Anwesenden sind erlaubt.
Da kann man auf der Seite des LPBB und auch des MBJS nachlesen.

Also können Präsenzkurse ab Dezember 2020 wieder stattfinden.

Konkret heißt das, dass Spiraldynamik® für Reiter am 05.12.2020 stattfindet. Natürlich unter Einhaltung eines Hygienekonzepts, was Ihr unter dem blauen Link nachlesen könnt.

Auch steht die Kursplanung für 2021, obwohl sie wegen möglicher weiterer Einschränkungen erschwert werden könnte.

Alle Kurse des Novembers 2020 mussten auf Frühjahr 2021 verschoben werden.

Als Zusatztermin habe ich für Spiraldynamik für Reiter den 27.02.2021 geplant. Je nach Länge der Kontaktbeschränkungen kann er auch im April stattfinden. Da wird die Lage auf Grund der Witterungsbedingungen entspannter sein.

Schönes Feedback beim letzten Pferdeführerschein Umgang
Schönes Feedback

Doch das Feedback der Kursteilnehmer aus diesem Jahr motiviert mich bei der Kursplanung für 2021.

Wenn ein Kurs Spaß macht und ein voller Erfolg wird freue ich mich auf die folgenden Kurse.

So wird es beim nächsten Pferdeführerschein Umgang sicher wieder schöne Momente geben. Da wir den Hauptteil des Kurses draußen machen, wird er wahrscheinlich auch zu den geplanten Terminen stattfinden können.

Verhalten im Straßenverkehr
Verhalten auf der Straße Pferdeführerschein Umgang

Er steht an drei Samstagen im März 2021 an. Nämlich am 06.03.2021, 13.03.2021 und 20.03.2021.

Die Prüfung wird dann rechtzeitig vor Beginn der Osterferien am Freitag, den 26.03. 2021 stattfinden.

Ob die weiteren Präsenzkurse laufen können, werde ich je nach Nachrichtenlage Anfang des Jahres entscheiden.

Damit es bis dahin nicht langweilig wird, habe ich meine Kursseite neu sortiert und auch die Kursinhalte überarbeitet.

Bei den Onlinekursen geht es für 9,95€ mit den kleinen Kursen los: Jeweils 5 Übungen geben einen Ansatz für einen besseren Sitz, mentale Stärke und lockeres Reiten. Mit ein paar Hintergrundinformationen könnt Ihr schnell losüben und Euch auf den nächsten Ritt vorbereiten.

Mehr Informationen und ein ausführlicheres Übungsprogramm gibt es für 19,95€ bei den Kursen Einfach besser sitzen, einfach besser steuern und einfach locker reiten. Diese Kurse zielen darauf ab, zu verstehen, warum Manches auf dem Pferd schief geht und was Ihr tun könnt, um Euer Reiten zu verbessern.

Darüber hinaus habe ich die letzten Wochen genutzt passend zum letzten Tag der Cleveren Reiter den Kurs „Einfach besser reiten trotz Angst“ fertig zu stellen. Neben wissenswerten Informationen über unsere Hirnfunktionen und wie es überhaupt zu Angstreaktionen kommt, gibt es gezielte Übungsanleitungen. So kann man sich zuhause im stillen Kämmerlein seiner Angst zu stellen und diese überwinden. Einem lockeren los-reiten steht danach weniger im Wege. Den Kurs gibt es sowohl als Onlinekurs als auch als Präsenzkurs, der am 06.02.2021 stattfinden soll.

Wenn Ihr Interesse an den Kursen habt, klickt einfach auf die blauen Links.

Und Einfach besser Reiten trotz Hüftarthrose“ wird Anfang 2021 als Buch erscheinen 🙂 Ich freue mich total darauf!

Kurse für Reiter

Also bleibt entspannt und nutzt die kontaktarme Zeit, etwas für Euch und Andere zu tun.

Schaut, bei wem Ihr euer Essen bestellt und mit nach Hause nehmt.

Für wen Ihr als Weihnachtsgeschenk vielleicht einen Kino- oder Theatergutschein besorgen könnt.

Und nutzt die Zeit vor allem, etwas FÜR EUCH zu tun.

Das geht auch in Zeiten einer erschwerten Kursplanung 2021.

Und bleibt gesund!

Corinna von ReitClever

Rückblick auf schönere Tage- Kontaktbeschränkungen und Kurse

Kontaktbeschränkungen und Kurse
Gutes Zusammenspiel

Was hatten wir für ein Glück mit diesem Sommer und Herbst.

Das Wetter war großteils angenehm und nicht zu heiß. Aber so, dass man auch baden gehen konnte.

Wie ich schon öfter festgestellt habe muss Petrus wohl ein Reiter gewesen sein.

Die Frage, ob Kontaktbeschränkungen und Kurse zusammen passen lief allenfalls im Hinterkopf ab.

Denn die meisten Termine mit Pferden konnten bei Sonnenschein und überwiegend draußen stattfinden.

Gruppenbild mit Abstand machen Kontaktbeschränkungen und Kurse möglich

Auch unser diesjähriger Kunstgewerbemarkt konnte bei Sonne und freundlichen Temperaturen stattfinden. Nachdem für den Tag selbst in der Woche davor Regen angesagt war.

Von steigenden Corona – Fallzahlen und Schließungen der Freizeiteinrichtungen waren wir noch weit entfernt. So konnten wir die warmen Momente genießen. Denn Corona war irgendwie weit weg. Über Kontaktbeschränkungen und Kurse redete irgendwie niemand.

Das ist jetzt anders.

Corona führt zu Kontaktbeschränkungen und Kurse, die verlegt werden müssen
Das schuldige Subjekt

Die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen gelten ab nächster Woche.

Das betrifft auch unsere Kurse und Kindergeburtstage. Selbst im beschaulichen Raum Zossen gab es 55 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner in den letzten 7 Tagen.

Also gelten die Kontaktbeschränkungen auch für uns:

Da bei unseren Kindergeburtstagen und Kursen Menschen aus mehr als zwei Haushalten aufeinander treffen, müssen wir ab sofort alle Veranstaltungen aussetzen.

Bewegliche Hüften erreicht man durch Dehnung

Das betrifft die Kurse „Weiche Hand bei geradem Sitz“ am 07.11.2020 und „Bewegliche Hüften= elastischer Sitz“ am 21.11.2020.

Meine Hoffnung, dass der Kurs Spiraldynamik für Reiter am 05.12.2020 stattfinden kann besteht noch. Darüber werde ich Ende November mit den angemeldeten Teilnehmern beraten. Wenn fest steht, ob die momentanen Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen Wirkung zeigen.

Trotzdem sind wir gut drauf und bleiben positiv.

Ich finde es sinnvoll, die Ansteckungsmöglichkeiten zu minimieren. Denn mit Blick auf die Versorgungssituation der schwer erkrankten Menschen möchte wohl niemand, dass unser Gesundheitssystem an seine Grenzen kommt. Denn dann können auch Menschen mit Schlaganfällen und Herzinfarkten weniger gut versorgt werden, als es normalerweise üblich wäre.

Erstaunlicherweise treffe ich nur auf Menschen, denen diese Schritte sinnvoll vorkommen. Sicherlich ist es blöd, in den nächsten Wochen nicht schwimmen oder essen gehen zu können.

Aber definitiv blöder ist, wenn Mama oder Oma verstirbt, weil sie im Krankenhaus den dringend benötigten Platz nicht bekommt.

Das wäre sogar richtig blöd und würde für einen Aufschrei unter den Personengruppen sorgen, die finden, dass die Bundesregierung über reagiert.

Wenn ich zu Facebook schaue, lese ich überwiegend von denjenigen, die sich um Corona sorgen und von sich aus Kontakte minimieren.

Von den Anderen kenne ich nur sehr wenige Menschen persönlich, die bereit wären gegen die Coronapolitik auf die Straße zu gehen. Ehrlich gesagt kann ich deren Beweggründe überhaupt nicht nachvollziehen.

Also macht was mit der kommenden Zeit:

Verhalten im Straßenverkehr
Bewegt Eure Pferde

Lest Bücher, bildet Euch auf dem Trockenen fort und bewegt Eure Pferde.

Vor allem lasst Euch von der mancherorts herrschenden Missstimmung nicht anstecken. Schlechte Laune und Angst schwächen das Immunsystem. Damit sorgen sie auch für einen schlechteren Kontakt zu Eurem Pferd.

Wenn alles gut läuft können wir im Dezember wieder Glühwein auf einem Weihnachtsmarkt trinken.

Und wenn die Ankündigungen der Bundesregierung wirklich umgesetzt werden, ist es rein rechnerisch sinnvoller, den Betrieb für einen Monat zu schließen. Wenn man 75% des Umsatzes vom letzten November bekommt und schließt, als für weniger als den benötigten Mindestumsatz zu öffnen weil keiner kommt.

Und nicht nur auf ReitClever gibt es die Möglichkeit Kurse und Kontaktbeschränkungen zusammen zu bringen.

Onlineangebote ermöglichen Kontaktbeschränkungen und Kurse unter einen Hut zu bringen.

Denn es gibt Onlinekurse, die man gut alleine zuhause durchführen kann, um fitter zu werden.

Auch die FN hat ihr Angebot an Onlineseminaren deutlich erhöht.

Und es finden sich wirklich gute Ansätze darunter.

Ich habe in den letzten Wochen selber an welchen teilgenommen und konnte Einiges an neuen Wissensbausteinen mitnehmen.

Dann bis bald!

Bitte bleibt gesund.

Corinna von ReitClever

Eine Mitteilung im eigenen Interesse zum Thema Corona

Corona und Kurse sind so eine Sache
Der Corona Virus, entnommen von der KV-Berlin. de

Corona macht auch vor Zossen nicht halt. Wir sind in Brandenburg zwar in der glücklichen Lage, dass die Fallzahlen relativ gering sind.

Trotzdem gehen wir auf die Wintersaison zu. Traditionell können sich jetzt viren- und bakteriell bedingte Erkrankungen gut ausbreiten.

Unser Veranstaltungsraum ist ein alter Bullenstall.

Daher ist er nicht ganz luftdicht und sorgt automatisch für eine gute Belüftung.

Selbstverständlich werden wir in den Pausen gut lüften. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich die Hände zu waschen und zu desinfizieren.

Auf Grund von Corona begrenzen wir zur Zeit ist die maximale Kursstärke auf 6 Personen.

So können wir auf 150 Quadratmeter Platz die Mindestabstände gut einhalten und passen auf, daß wir alle gesund bleiben.

Außerdem endet unsere Kurssaison am 05.12.2020 mit Spiraldynamik für Reiter.

Danach wird sie erst im Frühjahr 20121 beginnen, wenn die Fallzahlen wieder sinken.

Wir gehen dann in die Weihnachtspause und freuen uns, ein paar Wochen Ruhe zu haben. Ruhe und Erholung sind die besten Voraussetzungen, um auch nach stressigen Phasen gesund zu bleiben. So gibt man dem Körper und dem Immunsystem die nötige Zeit zur Regeneration und schafft es meistens, gesund zu bleiben.

Bis dahin eine schöne Zeit,

Corinna von ReitClever

Heute steht die Prüfung zum Pferdeführerschein Umgang an!

Prüfung zum Pferdeführerschein Umgang
Prüfung zum Pferdeführerschein Umgang

Wird das ein Wochenende! Heute steht die Prüfung zum Pferdeführerschein Umgang an.

Nachdem wir letzten Samstag im Dauerregen geübt haben, wird es heute hoffentlich bei schönem Herbstwetter in die praktische Prüfung gehen.

Obwohl das Wetter alles andere als einladend war, wurde alles akribisch geübt. Sowohl das Führen auf der Straße als auch die Aufgaben auf dem Reitplatz.

Pferde im Starßenverkehr

Denn zum einen wird das Verhalten von Pferd und Mensch im Straßenverkehr Prüfungsbestandteil sein. Zum anderen werden die Prüflinge auf dem Reitplatz das Vormustern auf der Dreiecksbahn und eine Bodenarbeitsaufgabe zeigen müssen.

Details in der Bodenarbeit beim Pferdeführerschein Umgang
Details in der Bodearbeit

Außerdem haben sie fleißig gelernt und werden ihre Kenntnisse über Pferdegesundheit, Fütterung, Umgang und Krankheitserkennung zum Besten geben.

Ich freue mich sehr, denn die Prüflinge haben im Kurs bewiesen, was sie drauf haben.

Und sie haben in der Generalprobe alle Teilaufgaben souverän gezeigt. Wenn heute das Wetter mitspielt, sollte das ein erfolgreicher Tag werden. Den wir dann natürlich auch feiern werden.

Das Programm für den Tag der Cleveren Reiter 2020 zum Thema Reiten trotz Angst
Vertrauen und Angst heißt das diesjährige Thema

Dann gibt es eine kurze Nacht und morgen ist der dann schon da, der Tag der Cleveren Reiter. Zum Thema Vertrauen und Angst erwarten wir vier spannende Vorträge. Wer super spontan ist: für morgen ist noch ein bisschen Platz im Stall.

Hier geht es zum Last-Minute Ticket:

Tickets gibt es hier

Erkenntnisse aus dem Pferdeführerschein Umgang mit dem Pferd

Gute Stimmung beim Pferdeführerschein Umgang mit Pferden
Gute Stimmung beim aktuellen Pferdeführerschein

Vertrauen zum Pferd schafft der Pferdeführerschein Umgang mit dem Pferd.

Viel wurde über die Einführung des Pferdeführerschein Umgang mit dem Pferd diskutiert.

Sowohl positive Stimmen als auch negative Einwände gab es zu vielerorts zu hören.

Aber bereits im zweiten Durchgang 2020 möchte ich für mich ein positives Fazit ziehen.

Denn alle neun Teilnehmer des diesjährigen Durchganges sind positiv eingestellt und motiviert. Sie wollen den Partner Pferd von den Grundlagen her kennen lernen. Im Kurs sitzen junge Pferdemädchen, die den Kurs erst absolvieren müssen, ehe sie ein eigenes Pony bekommen.

Das ist für mich ein sehr positiver Ansatz: Erst erfahren und üben, wie es richtig geht. Dann das Abenteuer eigenes Tier mit Unterstützung einer Tier erfahrenen Familie angehen.

Das schafft auch Vertrauen zum Pferd. Leider ist die Reihenfolge oft umgekehrt: zuerst das Tier und dann die Einsicht, dass man gewisse Dinge noch lernen muss.

Genauso sitzen im Kurs erfahrene Reiter, die einmal mit Pferden arbeiten wollen und dafür den Trainerschein anvisieren.

Genau diese Mischung ist es, die dann Spaß bringt. Denn die Starken helfen den Schwachen.

Gruppenarbeit auch in der Praxis beim Pferdeführerschein Umgang mit dem Pferd

Die Erfahrenen können im praktischen Teil des Pferdeführerschein Umgang mit dem Pferd den Einsteigern zeigen, wie man es richtig macht. Dadurch schaffen sie  Vertrauen zum Pferd, weil sie eingreifen und helfen können, wenn die Technik verbesserungswürdig ist.

Auch ist es wichtig, erfahrene und  ausgebildete Pferde als Lehrpferde zu nutzen.

Die ohne Frage ihren eigenen Willen haben und auch zeigen dürfen, wenn etwas für sie nicht verständlich ist. Aber, wenn alles gut läuft, sind sie bereit mitzuspielen und ihre Aufgabe zu  absolvieren.

Nur so kann Vertrauen zum Pferd entstehen.

Wenn man bereit ist, zu schauen, wie die Reaktion ist. Nur wenn man so lange an sich und seiner Technik arbeitet, bis das Pferd versteht, was man möchte, kann sich gegenseitiges Vertrauen aufbauen.

Also finde ich den Pferdeführerschein Umgang mit dem Pferd eine gelungene Aktion der Reiterorganisationen. Sie nähern sich an allgemeine Ausbildungsvorgaben an.

Vertrauen zum Pferd auch auf der Straße
Verhalten im Straßenverkehr

Auch wenn man ein Auto fahren möchte, muss man wissen, wie es funktioniert. Genauso wie man es bedienen muss, um sicher von A nach B zu kommen.

Gerade beim Pferd haben wir es mit durchschnittlich 500- 600 Kilo Lebendgewicht zu tun.

Auch wenn es ein Pony oder ein Shire Horse ist: falls der tierische Partner sein Gewicht gegen uns einsetzt, haben wir schlechte Karten.

Deshalb ist es so wichtig von Anfang an feste Regeln einzuhalten.

Das beginnt beim Holen von der Koppel und endet bei der Verabschiedung am Ende der gemeinsamen Zeit.

Nur wenn wir uns dem Pferd gegenüber als verlässlicher Partner zeigen, wird es uns vertrauensvoll folgen. Und mit einem „lieben“ Pferd, was mit Freude dabei ist, kann man auch eine schöne Zeit erleben. Wenn man in kleinen Schritten vorgeht, damit das Erarbeitete auch klappt. Nur wenn man sicher ankommt, ist das ein Erfolgserlebnis. Das man als Solches auch anerkennen muss.

Führen üben mit Unterstützung
Erfahrene Reiter helfen Einsteigern

Dann bekommt man Vertrauen zum Pferd.  Und lernt Schritt für Schritt ein echter Reiter zu sein!

Falls das Vertrauen einen Dämpfer bekommen hat: Techniken, Vertrauen aufzubauen und sich selber zu entspannen kann man lernen. Beispielsweise beim Tag der Cleveren Reiter, der schon kommenden Samstag stattfindet.

Dabei zeigen erfahrene Ausbilder, wie man sich so verhalten kann, dass das gemeinsame Vertrauen wieder wachsen kann.

Es wird ein spannender Tag mit viel Input.

Wer dabei sein wollte: Tickets gibt es unter dem blauen Link.

Bis bald,

Corinna von ReitClever